Gerald Wolf
                                                                                                                                              ***     Sapere aude!   ***                                                                                                                                                                                           Schlimm ist es um die Demokratie bestellt, wenn                                                           "politische Korrektheit" und Duckmäusertum                                                                                    das Sagen haben.
 
 

Die Drakensberge. Wo das Binnenhochland ostwärts sich noch einmal aufrichtet, um dann zur Küste hin steil abzufallen, haben die Zulu eine "Barriere aufrecht-stehender Pfeile" gesehen, die Buren den Rücken eines Drachens. Die höchsten Gipfel dieser 1000 km langen Felskette reichen über 3000 m hinaus. Zwar gib es vereinzelt Antilopen, die Natur hier aber ist hier doch ganz anders als in der tropischen Küstenregion. Früher waren die San hier zu Hause, heute sind es vor allem die Zulu.

a Verwitterte Basaltblöcke und Gras.

b Vorn ein Mountain Cabbage Tree (Cussonia paniculata), wie er für die höheren Lagen typisch ist.

c Überall Gras. Doch kaum irgendwo Tiere, die es fressen könnten, weder wilde noch Kühe, Schafe oder Ziegen.   

d Satellitenschüsseln allenthalben, nach unseren Begriffen aber eher arm. Kaum Ackerbau noch Vieh. Bei uns in Deutschland würde jeder Grashalm genutzt.  


a Eine Art von Dorfkonsum. Woher kommt das Geld zum Einkaufen?

b Schulkleidung. Sollten wir bei uns auch einführen.

c Bilder, ganz frisch. Und das Beste: Man kann sich selbst sehen!   

d Sonntag. Ältere Semester, adrett gekleidet, warten auf das Sammeltaxi. 

 

a In den etwas tieferen Lagen betreiben große Farmen Maisbau. Der Orixweber (Euplectes orix) freut sich.

b So bunt geht es in den Drakensbergen nicht überall zu.

c Sehr dezent z. B. der rote Kragen, den der Witwenvogel (Euplectes ardens) umgelegt hat.   

d Die Erdorchidee Satyrium longicauda erlaubt sich gerade mal ein zartes Pink mit ein paar roten Punkten.

  

a Dafür lieben es die Frauen hier umso bunter.

b Südlicher Maskenweber (Ploceus velatus). Er sitzt vor seinem halbfertigen Nest und fragt sich, ob sich das Weiterbauen lohnt. Keine der Damen lässt sich sehen.

c Ein Kap-Glanzstar (Lamprotornis nitens) versucht sich an einem Scolopenter. Na dann guten Appetit!

   

d Ein riesiger Tausendfüßler (Ommatoiulus moreleti?). Er muss noch mit ins Fotoalbum. Übrigens, es ist umfangreich geworden. Um den geneigten Betrachter nicht zu ermüden, haben wir die meisten der Fotos in den Skat gedrückt.  

Gerald, Wolf, Magdeburg, Gehirn, brain, Philosophie, Geist, Seele, soul, Gott, god, Bild, Foto, picture, image, Neurotheologie, neurotheology, Hirnforschung, Roman, novel, "Der HirnGott","Glaube mir, mich gibt es nicht", "Das Liebespulver", Magdeburg, humanities, Geisteswissenschaften, neurophilosophy, Neurophilosophie, mind, body, Hirn, nitric, Stickoxid, Wissenschaftsroman, Hirngott, Theologie, Neurotheologie, Gehirn, Gott, Reisen, Welt, Tiere, Pflanzen, Bilder, pictures, plants, animals, travelling